Endlich mal ein richtiger Winter!

Dieser Blogbeitrag gebührt dem Winter, der nach vielen Jahren endlich mal wieder einer ist, wie er eigentlich auch sein soll! Richtig schön kalt und mit Schnee bedeckte Straßen, was will man als Winter-lieber-als-den-Sommer-Möger mehr?

Vielleicht wird ja auch der Sommer mal wieder einer, wie er sein soll: warm, trocken und nicht schwül!

HD-Trailer zum Karate Kid Remake (2010)

Daniel San und Mister Miyagi mögen es zwar heute nicht mehr in die Primetime schaffen, doch ist die Karatekid-Reihe viel häufiger als so manch anderer Film von 1984 im Wochenendprogramm großer TV-Sender zu sehen. Besonders den ersten Teil von Karate Kid schaut man sich persönlich dann schon gerne mal wieder an.

Hat die Filmindustrie anscheinend erkannt, dass man die Zuschauer nicht nur mit Specialeffekts ins Kino ziehen und befriedigen kann, versucht man es in letzter Zeit nicht nur vermehrt (mehr oder weniger erfolgreich) mit irgendwelchen Fortsetzungen, sondern auch mit Neuverfilmungen.
Und siehe da, nun hat es auch Karate Kid erwischt! Das Remake soll es im Sommer dieses Jahres ins Kino schaffen, wurde u. a. von der Story her der heutigen Zeit angepasst und hat natürlich auch eine neue Besetzung spendiert bekommen.
Während Jaden Christopher Syre Smith (Sohn von Will Smith) in die Rolle des Daniel San Dre Parker schlüpft, spielt kein geringerer als Jacky Chan den Karatelehrer Mister Miyagi Mr. Han.

Anbei der versprochene Trailer (HD) des Karate Kid Remakes von 2010, welcher voraussichtlich ab August in den deutschen Kinos zu sehen sein wird.

Monica Ivancan nackt im Playboy

Wer hätte gedacht, dass die Bachelorette von RTL aus 2004 heute noch ein Thema sein wird, doch sieht man Monica Ivancan immer häufiger über den Bildschirm flimmern, auch nach dem Beziehungsaus mit Oliver Pocher.

Als Model zeigt sich die mittlerweile 32-jährige natürlich auch gerne recht freizügig und mit viel nackter Haut. Da überrascht es einem weniger, wenn sich Frau Ivancan auch für den Playboy nackt auszieht. [weiter]

WM-Trikot – Deutsche im Nazi-Trikot zur WM 2010?

Vier Jahre liegt es mittlerweile zurück, dass ganz Deutschland im WM-Fieber war und schon ist es wieder soweit, die nächste Fußballweltmeisterschaft steht vor der Tür. Natürlich weiß man jetzt noch nicht, ob auch 2010 wieder ein regelrechter WM-Hype entsteht, doch dürfte schon jetzt klar sein, dass sich zumindest wieder zahlreiche Fußballfans in der Zeit vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 vor dem heimischen Fernseher wiederfinden werden, wenn in Südafrika das Leder rollt.

Aber auch schon jetzt scheint die Deutsche Nationalelf für Aufmerksamkeit zu sorgen, zumindest deren Trikot, ist die englische Presse der Meinung, dass es Deutschland im Nazi-Trikot zur WM 2010 nach Afrika zieht!

GERMANY is set to kick up a Reich stink at the World Cup by playing in Nazi-style black shirts.

So der Daily Star, über die schwarzen Adidas-Trikots der Deutschen Elf, welches mich auch nach dieser Aussage in keiner Weise überhaupt nur an eine Naziuniform erinnert! – Oder sieht das tatsächlich jemand anders?

Klar suchen solche Klatschblätter nach genau solchen Aufmachern und reimen sich gerne etwas zusammen, doch frage ich mich ernsthaft, warum man Deutschland heute immer noch mit den Nazis in Verbindung bringen muss. Aber vielleicht sollten wir dann doch besser in Lederhosen nach Afrika reisen. ;-)

Apple stellt iPad vor – Preise & Releasedatum des iPad

Ob nun seitens Apple gewollt oder nicht, seit Wochen brodelt die Gerüchteküche, mit welcher Tüftelei uns der Gigant als nächstes überraschen wird. Inoffizieller Quellen zu urteilen wolle man den Kunden mit einem Tablet-Computer überraschen.
Und siehe da, im Rahmen der heutigen Pressekonferenz (die Keynote 2010 wurde auch per LiveStream aus San Francisco ins Internet übertragen) hat Apple aus dem Gerücht ernst gemacht und präsentierte u. a. sein iPad, einem iPod/iPhone im XXL-Format.

Mit einer Größe von 242,8 x 189,7 x 13,4 mm und einem Gewicht von 680 g bzw. 730 g (mit 3G-Modul) verfügt das iPad über ein 9,7 Zoll großes Multitouchdisplay mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel.
Der verbaute Akku soll im Standby bis zu einem Monat durchhalten können und verrichtet im Betrieb stolze 10 Stunden (lt. Hersteller) seinen Dienst, ehe das iPad wieder an die Steckdose muss.

Softwaretechnisch sollen alle Anwendungen auf dem Apple iPad laufen, die ihren Dienst auch auf dem iPhone problemlos verrichten. Mit einer Anbindung an den iTunes-Store lassen sich diese bequem per Funk auf dem Gerät downloaden. [weiter]

Schauen deine Freunde Pornos? – Finde es heraus!

Heute schon Pornos geschaut? – Eine Frage, die ihr euch sicherlich selbst beantworten könnt, doch bin ich via Carsten auf eine Webseite gestoßen, welche auf diese Frage auch bei euren Freunden und Bekannten eine Antwort weiß.
Lasst es einfach mal auf einen Selbstversuch (klick) ankommen und seht, selbst! Das angezeigte Ergebnis wird dabei dem Linkersteller gleichzeitig und unzensiert wahlweise via E-Mail oder Facebook mitgeteilt.

Das Script setzt JavaScript voraus und wird von den meisten Browser unterstützt. Sowohl Opera als auch Firefox ließen in einem Testlauf das Auslesen der History zu, einem bereits seit einem Jahr bekannten (und meiner Meinung nach auch riesigen) Datenleck. [weiter]

Ceranfeld schaltet sich ständig ein und aus

Wer noch nie auf einem Ceranfeld gekocht hat, oder wie in meinem Fall bisher nur auf einem in die Jahre gekommenen NoName-Gerät, der wird sich ggf. bei der Neuanschaffung wundern, warum sich das Feld ständig ein- und ausschaltet, sichtbar am roten Spot.
Für mich war dieses Phänomen jedenfalls neu und da die Bedienungsanleitung meines neuen Bauknecht-Gerätes wirklich nicht zu gebrauchen ist, ging ich anfangs von einem Defekt des Ceranfeldes aus, machte mich sicherheitshalber jedoch in den Weiten des Internets schlau um eine Fehlbedienung meinerseits auszuschließen.

Natürlich lag es nicht an mir, das die einzelnen Ceranfelder beim kochen ständig ein- und ausgeschalteten, erstaunlicher Weise fand ich jedoch heraus, dass es sich hierbei aber auch nicht um eine Fehlfunktion des Herdes handelt, sondern ganz normal ist:
Eingebaute Sensoren messen und regeln so die Temperatur der eingeschalteten Platten und vermeiden so eine Überhitzung. Dies ist nicht nur bei den heutigen Glaskeramik-Kochfeldern der Fall, sondern auch bei der alten guten Herdplatte aus Metall, bleibt hier das Phänomen nur unbeachtet, leuchten diese nicht rot auf. [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter

Schließen