Agenda 2010 – Jeder 10. Einkauf bei MediaMarkt gratis

Auf einen erneuten Mehrwertsteuererlass bei Media Markt warte ich mittlerweile schon ein ganzes Weilchen, doch die aktuelle Aktion des Elektromarktes ist auch nicht ohne! Media Markt erstattet im Rahmen seiner sogenannten Agenda 2010 jeden zehnten Kunden den vollen Betrag seines Kassenbons, ähnlich wie kürzlich erst bei real, wo jedoch nur jeder 100. Einkauf für den Kunden kostenlos war.

Jeder 10. Einkauf bei Media Markt umsonst

Die Aktion startet schon am morgigen Samstag, den 2. Januar 2010 und läuft bis zum darauffolgenden Wochenende. Jeden Tag wir eine einstellige Gewinnzahl zwischen 0-9 gezogen, ist diese Identisch mit der letzten Ziffer des Kassenbons, so erstattet MediaMarkt dem Kunden dessen vollen Betrag. Ausgenommen von der Agenda 2010 sind jedoch jegliche Verträge (Mobilfunk, Internet, Telefon, Strom etc.) die im Markt abgeschlossen werden, die Plus Garantie, Geschenkkarten, Bilderserviceprodukte, Downloads aus dem Musiksho sowie der Media Markt Ticketshop und Coverdesigner. Der Anspruch auf Erstattung verfällt 14 Tage nach Ziehung der Glücksziffer.

Die Media Markt Agenda 2010

Während Zocker alles auf eine Karte einen Kassenbon setzen, werden pfiffige Kunden im Rahmen der Aktion jeden Artikel einzeln aufs Band legen und so die Gewinnchance mit mehreren Bons erhöhen. Sicherlich aber wird es auch diejenigen geben, die bei einem Nichtgewinn am nächsten Tag vom angebotenen Rückgaberecht Gebrauch machen (sofern dieses im Rahmen der Aktion seitens Media Markt nicht ausgesetzt wird) und den Artikel auf ein neues kaufen, mit einer neuen Chance der besagte zehnte Kunde zu sein. [weiter]

Kostenlos ins Handynetz telefonieren

Ich denke, PeterZahlt sollte den meisten Sparfüchsen bekannt sein, auch wenn ein kostenloses Gespräch von Festnetz zu Festnetz zu Zeiten der Flatrates für die meisten von uns sicherlich eh uninteressant geworden ist. Nun aber ist ein neuer Dienst online gegangen, der vom Festnetz aus nicht nur kostenlose Anrufe zu anderen Festnetztelefonen ermöglicht, sondern auch in das Mobilfunknetz.

Der Service von deutschland-telefoniert-kostenlos.de (by woopla GmbH) ist unter der kostenlosen Rufnummer 0800 6660006 erreichbar. Eine Computerstimme fragt nach der anzuwählenden Telefonnummer, bei der es sich wie gesagt auch eine Mobilfunknummer handeln kann, dem Geschlecht und Alter. Anschließend werden einem ein paar Werbespots vorgespielt, bis das Guthaben für mindestens ein einminütiges Telefonat ausreicht, entweder lässt man sich verbinden oder hört sich zwecks längerer Gesprächszeit weitere Spots an. [weiter]

Kostenloser 5 EUR Tankgutschein von Shell

Na das nenn ich doch mal ein Angebot! Für Datenschutzfanatiker sicherlich eher uninteressant, verschenkt Shell den ersten 10.000 Onlineteilnehmern des kostenlosen Spritsparprogramms einen Tankgutschein i. H. v. 5,00 EUR.

Und so kommt ihr zu eurem Tankgutschein von und für Shell:

  1. Shell-Aktionseite aufrufen
  2. Im Hauptmenü (links) auf Shell Kraftstoff-Lernprogramm klicken
  3. Mit folgenden Antworten mitspielen: A, C, B, B, B, A, B, C, B, B
  4. Adressdaten eingeben und über den 5 EUR Tankgutschein freuen

Teilgenommen werden darf pro Person natürlich nur ein einziges Mal, pro Haushalt dagegen insgesamt zwei Personen. Die Aktion ist wie gesagt auf 10.000 Teilnehmer beschränkt. Über die aktuelle Teilnehmerzahl informiert der Counter zu beginn des Quiz. Momentan zeigt dieser rund 35.000 Teilnahmen an, folglich steht noch knapp 2/3 des Gutscheinkontingents zur Verfügung.

Neue kostenlose SIM-Karten mit Startguthaben von o2

An sich ist es ja eigentlich nichts wirklich Neues mehr, aber meiner Meinung nach dennoch eine Erwähnung wert. Wieder einmal bietet o2 potentiellen Kunden die Möglichkeit, bis zu drei kostenlose SIM-Karten mit jeweils 1 EUR Startguthaben abzustauben.

Mit der o2-Prepaidkarte im Sondertarif LOOP Basic telefoniert der Kunde von Handy aus in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze für einheitliche 15 Cent pro Minute. Eine SMS schlägt mit 19 Cent zu buche.

Die Gratis-SIM-Karten sind ab Registrierung vorerst nur einen Monat gültig, mit einer Aufladung des Guthabens verlängert sich die Nutzungsdauer um jeweils ein halbes Jahr (6 Monate). Die Guthabenaufladung wird mit Bonus-SMS belohnt, so gibt es bei einer Aufladung ab 15 EUR bereits 150 kostenlose Kurzmitteilungen oben drauf, ab 20 EUR werden immerhin 300 Frei-Mitteilungen verschenkt und ab 30 sogar 500 Bonus-SMS.

Die Freikartenaktion von o2 ist begrenzt auf 7 Tage und endet somit am 15. März 2009. Die kostenlosen SIM-Karten im LOOP-Basic-Tarif mit je 1 EUR Startguthaben lassen sich hier gratis angefordern.

Schnaeppchenfuchs verschenkt 100 Kaffeetassen

An sich nehme ich an solchen Aktionen zwar eher selten teil, aber wo bei mir grad ein regelrechter Notstand an Kaffeetassen herrscht, kann ich als Feed-Abonnent des Blogs nicht anders, als auf die Kaffeetassenaktion vom Schnaeppchenfuchs zu verweisen, bei der insgesamt 100 Kaffeetassen an Blogger verschenkt werden. Vorraussetzung ist typischer Weise ein kurzer und schmerzloser Link, den ich hiermit setze.

So, wer spendiert mir zu der Tasse nun auch noch ne Senseo? ;-)

Kostenlose Eintrittskarte für die CeBIT 2009

Die am 3. März 2009 beginnende und bis zum 8. d. M. in Hannover stattfindende CeBIT 2009 wird mit Sicherheit wieder einige technische Raffinessen mit sich bringen und ist sozusagen ein Muss für alle Technikfans.

Wie bereits schon im letzten Jahr, wird es auch in diesem sicherlich wieder zahlreiche kostenlose Eintrittskarten für die Messeveranstaltung geben. Dank myDealz bin ich nun auch schon auf die erste dieser Freikartenaktionen für die CeBIT 2009 gestoßen: Und zwar ganz offiziell über die Messehomepage.

  1. Auf der offiziellen Messehomepage der CeBIT anmelden.
  2. In der oben angeordneten Navigation des Profils auf „Ticketaktion“ klicken.
  3. Einen der Aktionsgutscheine eingeben: aenkc, fgvzb, sr42x oder fzc75

Das kostenlose Ticket für die CeBIT 2009 wird bereits nach wenigen Minuten an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Ausgedruckt berechtigt dieses den auf der Eintrittskarte benannten Ticketempfänger für einen einmaligen Besuch der Messe an einem beliebigen Tag im Rahmen der diesjährigen CeBIT in Hannover. [weiter]

Musik von Last.fm (legal?) als MP3 speichern

Dank iTunes & Co. ist es nicht nur bequemer denn je Musik aus dem Internet zu laden, sondern eben auch dazu noch legal und zu einem meiner Meinung nach angemessenen Preis. Vielen Sufern wird jedoch auch Last.fm ein Begriff sein und mir zustimmen, dass man für den Heimgebrauch eigentlich gar nicht mehr brauch.

Eine kurze Erläuterung für diejenigen, die Last.fm noch nicht kennen:

Last.fm ist ein Internetradio auf Basis eines sozialen Netzwerks, welches entwickelt wurde, um Nutzern auf Basis derer Hörgewohnheiten neue Musik, Menschen mit ähnlichem Musikgeschmack und Konzerte in ihrer Umgebung empfehlen zu können.

Die Musikstreams von Last.fm können von den angemeldeten Mitgliedern kostenlos im MP3-Format mit 128 kbit/s (44,1 kHz) gehört werden. Dabei stehen dem Nutzer aus dem Verzeichnis von über 80 Millionen einzelner Songs, über eine Millionen für den eigenen Stream auf Last.fm zur Verfügung.

Die Musik von Last.fm als MP3 auf der Festplatte speichern

Auch wenn bereits über 150.000 MP3-Downloads in der Community kostenlosen zur Verfügung stehen, sieht Last.fm es natürlich nicht vor, seinen Nutzern die zum Streaming angebotenen Songs auch als Download anzubieten. Für den Heimgebrauch sicherlich nicht tragisch, aber eben nichts für den mobilen Hörgenuss über einen typischen MP3-Player.

Doch wie schon einst im rein analogen Radiozeitalter, lässt sich auch von der digitalen Quelle Musik aufzeichnen. Ein recht hilfreiches Tool, welches genau diese Aufgabe übernimmt, ist das kostenlose LastSharp. Nur wenige Klicks genügen und schon befindet sich der gewünschte Song oder die Playliste als MP3-Datei auf der Festplatte.

LastSharp - Last.fm Stream als MP3 speichern

Das Last.fm die Songs (anders als viele andere Internetradios) komplett abspielt, stellt diese Methode eine wahre Alternative zum Kauf (bzw. dem illegalen Download über eMule, Torrent, Usenext & Co.) dar. Die deutsche Rechtssprechung erlaubt zumindest die Aufnahme von Radioprogrammen, auch wenn Last.fm dies seinen Usern untersagt (muss also jeder für sich selbst wissen). Von den 128 kbit/s der MP3s sollte man sich natürlich nicht stören lassen.

LastSharp liegt aktuell in der Version 0.3.8 vor und kann offiziell (und kostenlos) über RapidShare heruntergeladen werden. Über die stets aktuellste Versionen informiert der Entwickler in seinem Blog. [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter

Schließen