Die Abwrackprämie geht zu Ende – Topf so gut wie leer

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei… Nachdem knapp zwei Millionen Anträge für die Abwrackprämie eingegangen sind und finanziert werden, ist der Topf der sogenannten Umweltprämie (5 Mrd. Euro) am heutigen Mittwoch nicht nur so gut wie leer, sondern wird es im Laufe des Tages sogar vollständig sein.

BAFA - Bundesamt für Wirtschaft und AusfuhrkontrolleNach Angaben des zuständigen Bundesamtes für Ausfuhrkontrolle und Wirtschaft (BAFA) reichte das Geld am gestrigen Abend noch für rund 4.400 Anträge, bei einem durchschnittlichen Eingang von täglich 9000 Neuanträgen ist also rechnerisch schon heute Mittag Schluss mit der Abwrackprämie.
Eine Aufstockung dieser ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht vorgesehen, jedoch gibt es für diejenigen, die die Prämie nur knapp verfehlt haben, noch einen Funken Hoffnung, denn nicht jeder Antrag auf die Umweltprämie wird genehmigt (z. B. mangels erfüllter Vorraussetzungen oder fehlerhaften Anträgen). Insgesamt 15.000 Käufer bzw. Antragsteller werden hierbei auf eine Warteliste gesetzt, die chronologisch abgearbeitet wird, sollte ein älterer Antrag nicht genehmigt werden. – Des einen Freud ist des anderen Leid.

Ich für meinen Teil bin ja gespannt, inwiefern sich die Abwrackprämie im nächsten Jahr auf die Verkaufszahlen am Automarkt auswirken wird, haben doch sicherlich viele Kunden den Kauf aufgrund der staatlichen Förderung auf dieses Jahr vorgezogen. Ein starker Rückgang der Umsatz-/Verkaufszahlen (im Vergleich zu 2007 oder 2008) dürfte 2010 meiner Meinung nach so gut wie vorprogrammiert sein. [weiter]

Benzinpreise steigen zu Himmelfahrt auf über 1,35 €/l

Abzocke pur, oder kann man dazu etwas anderes sagen? – Ich erinnere mich noch gut an den Rekordsommer letzten Jahres, als die Zapfsäulen unverschämte 1,60 für den Liter Normal Benzin bzw. Super von mir haben wollten, doch auch an den starken Fall gegen ende des Jahres, wo die Euro- und Literanzeige an der Zapfsäule sogar einmal parallel verliefen.

Seit jeher steigen die Preise aber wieder: von anfänglichen rund 1,00 EUR für den Liter langsam hoch auf 1,10 EUR, zu Ostern rauf auf 1,20 EUR, sind wir nun (natürlich wieder sehr erstaunlicherweise so kurz vor Christi Himmelfahrt) bei über 1,35 EUR pro Liter Normal bzw. Super Benzin angekommen.

Mögen dies zwar immer noch 25 Cent weniger sein als zu Spitzenzeiten im letzten Jahr, wird einem unter anbetracht der Ölpreise von aktuell $60 pro Barrel und $150 im Vorjahr jedoch schnell klar, dass man wieder einmal die Preise an den Zapfsäulen künstlich hochhält bzw. hochschraubt!

Häufig gestellte Fragen zur Abwrackprämie

Wenn ich zurück auf meinen Gebrauchwagenkauf im letzten Jahr blicke und den Wert des meines Autos damals mit dem von heute vergleiche, dann tut es schon ein wenig weh. Auch wenn sich die Verkaufszahlen für Kleinwagen so langsam wieder zu stabilisieren scheinen, gibt es heute durchaus mehr fürs Geld, als noch vor der Wirtschafts- und Automobilkrise zu beginn des letzten Jahres.

Um der Krise am Automarkt entgegenzuwirken (und vll. auch der Umwelt zu liebe), hat die Bundesregierung daher vor einer Weile die Abwrackprämie eingeführt, eine Verschrottungsprämie i. H. v. 2.500 EUR aus einem Fördertopf von 1,5 Mrd. Euro. Doch wem steht die Prämie zu und wird das Abwrackgeld beantragt? Fragen die ich mit diesem Beitrag dieser FAQ zur Umweltprämie beantworten möchte. [weiter]

TV-Sender GIGA wird abgeschaltet

Es liegt schon eine ganze Weile zurück, ich glaub es war Mitte 2002, als ich das letzte Mal GIGA eingeschaltet habe, damals noch über NBC im Kabelnetz. Seit jeher hat sich nicht nur einiges am Format geändert, sondern war GIGA ab 2005 auch nicht mehr im analogen Kabelnetz vertreten und wurde 2008 letztendlich von Premiere übernommen.

GIGA wird eingestellt

Wir nun bekannt geworden ist, scheint sich der Fernsehsender aufgrund der Wirtschaftskrise jedoch nicht für den Münchener Pay-TV-Anbieter zu rentabilitieren, so dass Premiere die Produktion von GIGA nun eingestellt hat und noch bis ende März Wiederholungen ausstrahlen wird. Anschließend soll der Sender komplett abgeschaltet und folglich auch im Mai 2009 die Webseite offline genommen werden, so Senderchef Stephan Borg.

Onlineshops E-Bug und Norsk-IT geschlossen

Wer nicht blind drauf los kauft, sondern die Preise im Internet vorher vergleicht, dem werden die Onlineshops E-Bug und Norsk-IT sicherlich ein Begriff sein. Einst i. d. R. unter den preiswertesten Shops in den Ergebnissen der Preissuchmaschinen vertreten, erscheint heute beim Besuch derer Webseiten lediglich die Meldung, man würde gerade an einem neuen Onlineshop arbeiten.

Doch was steckt wirklich dahinter? – Wie golem berichtet, wurden die Internetshops E-Bug und Norsk-IT (im Rahmen des Insolvenzverfahren gegen den Onlinehändler BUG Computer Components) geschlossen. So zumindest teilte man es den Computer Reseller News mit.

Die weltweit herschende Banken- und Finanzkrise habe zu einer unerwartet starken Kaufzurückhaltung der Konsumenten geführt, so zumindest die offizielle Begründung. – Da wundert es einem natürlich, dass Amazon neulich erst verkündet hat, mit dem Weihnachtsgeschäft die besten Verkaufszahlen der Firmengeschichte gemacht zu haben. – Das Insolvenzverfahren wurde wegen drohender Zahlungsunfähigkeit daher schon am 31. Oktober 2008 beim Amtsgericht Hildesheim beantragt.

Jetzt bekomm auch ich die Wirtschaftskriese zu spüren

Ich erinnere mich noch gut daran, als ich kurz vor Weihnachten 2007 mich das erste Mal mit Tagesgeldkonten beschäftigte und mir ein solches beantragte. Aufgrund des guten Zinssatzes und der recht positiven Resonanz entschied ich mich damals für ein Tagesgeldkonto bei comdirect. Monat für Monat ein wenig Geld draufgepackt, immer nur auf den Eingang dessen geachtet, traf mich grad ein kleiner Schock, als ich zufällig den aktuellen Zinssatz (p. a.) entdeckte: 2,5%

Doch nicht nur bei comdirect sind die Zinsen aufs Tagesgeld gefallen, weswegen ich nun wohl mit meinem Geld hin und her springen und den Neukundenbonus diverser Banken in Anspruch nehmen werde. Jetzt ist das Geld es erst einmal unterwegs zu meinem Girokonto (über Weihnachten beantragt) bzw. dem damit verbundenen Tagesgeldkonto bei der Netbank.

Vorbei also vorerst die Zeit mit 6% für Neu- bzw. 4% für Bestandskunden diverser Tagesgeldkonten…

Kreditkartendaten der LBB ausgespäht

Beinahe auf den Tag genau vor einem Jahr habe ich mich von Amazon verführen lassen und aufgrund des 20-EUR-Gutscheins meine erste und bisher auch einzige Kreditkarte beantragt. Entgegen meines damaligen Vorhabens, habe ich diese nun auch nicht nach Ablauf des kostenlosen Erstjahrs gekündigt, sondern die Vorzüge dieser kennen gelernt.

Mit Erschrecken musste ich gestern auf Golem lesen, dass zehntausende Kreditkartendaten der Landesbank Berlin ausgespäht worden sind. Betroffen sein davon u. a. die Kreditkarten vom ADAC, Xbox (Classic Card) und eben auch Amazon, so die Frankfurter Rundschau.

Neben den Stamm- und Kontodaten der Kreditkartenbesitzer, sollen auch einzelne Transaktionen mit Beträgen aus dem Zeitraum August 2008 sowie Geheimnummern (PIN) der Karten im Umlauf sein.

Insbesondere letzteres lässt mein Vertrauen in die LBB sehr tief sinken. Wäre es da eigentlich nicht nötig seinen Kunden (selbstverständlich kostenlos) eine neue Kreditkarte mitsamt neuer PIN zukommen zu lassen? Dies wäre jedenfalls Vertrauenserweckender als (wie bisher) gegenüber seinen Kunden zu schweigen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter

Schließen