M4a zu MP3 konvertieren (kostenlos mit dieser Freeware)

Was vor einigen Jahren noch zum Alltag gehörte, sollte dank der steigenden Vernetzung heute eigentlich gar kein Thema mehr sein und dennoch gibt es sie immer wieder, die Kompatibiilitätsprobleme der einzelnen Abspielgerät und der verschiedenen Formate. So stand auch ich neulich vor dem Problem, eine M4a-Datei zu haben, welche sich zwar problemlos auf dem Computer (via Winamp), nicht aber auf dem portablen MP3-Player abspielen ließ. [weiter]

Halterung um die Mikrowelle an die Wand zu schrauben

Nachdem der gut 1,60 m hohe Kühlschrank seinem Nachfolger, einem über 1,90 m Riesen weichen musste, war es auch an der Zeit für die Mikrowelle einen neuen geeigneten Platz in der Küche zu finden, stand diese bis Dato auf der bisherigen Kühlgefrierkombination und somit in unmittelbarer Augenhöhe, auf der ich sie auch weiterhin nicht missen wollte.
Mit dem Gedanken, ein Regal an die Wand zu schrauben ging es in den Baumarkt, wo ich leicht erschrocken von den Preisen für zwei Wandhalterungen plus Brett war. Für mehr als den doppelten Kaufpreis bot man auch eine spezielle Mikrowellenhalterung, bestehend aus zwei verstellbaren L-Winkeln an, dich sich deutlich weniger Sichtbar an der Wand anbringen ließen. Doch gut 40 Euro war mir der Spaß nicht wert! [weiter]

Akkukapazität eines Notebooks feststellen

Wie wir alle wissen, ist die Haltbarkeit eines Akkus nicht ewig und nimmt Ladezyklus für Ladezyklus ab. Nicht anders verhält es sich bei einem Notebook- bzw. Netbook-Akku. Bereits nach den ersten 250 Ladezyklen ist ein deutlicher Unterschied, was die Akkulaufzeit betrifft, festzustellen. Liefe der Laptop vorher noch über mehrere Stunden, macht er jetzt vielleicht schon nach gerade einmal einer Stunde schlapp…

Sicherlich mag es einige Tipps und Tricks geben, die den Akku schonen und dessen Lebenszeit verlängern, doch wie im richtigen Leben, lässt sich das Alter nicht aufhalten. Wie aber steht es aktuell um den Akku des Notebooks und wie viel der ursprünglichen Restkapazität ist tatsächlich noch übrig? Eine Antwort hierauf kann Windows mit seiner hauseigenen Energiediagnose in Form eines aussagekräftigen Berichts geben. [weiter]

Bild.de kostenlos auf dem iPad lesen

Seit geraumer Zeit schauen iPad-User in die Röhre, wenn sie mit ihrem Tablett-PC auf Bild.de surfen. Statt der üblichen Nachrichtenseite, mit dem üblichen Klatsch und Tratsch, öffnet sich stattdessen eine Infoseite über die Bild-App für das iPad.

Bild-App (iPad)

Doch was ist, wenn der User diese komfortable Darstellung gar nicht wünscht und einfach nur die Homepage der Bild-Zeitung aufrufen möchte, wie er sie auch von seinem Computer aus kennt und gewohnt ist? Eine solche Option bietet Bild.de auf dem iPad nicht an, schließlich verdient man mit jedem über seine App abgeschlossenes Abo bares Geld. [weiter]

WhatsApp kostenlos für Android, Blackberry, iPhone & Nokia

Ich würde mich nicht unbedingt als Apple-Fanboy bezeichnen, aber ich muss zugeben, dass das iPhone so einiges zu der heutigen Vernetzung über das mobile Internet beigetragen hat. Zahlreiche Hersteller sind auf dem Zug aufgesprungen, setzen heute entweder auf Android oder haben ihr eigenes Betriebssystem entsprechend an den gestiegenen Datenfluss angepasst.

WhatsApp als Ablöser der SMS?

WhatsApp MessengerUnd trotzdem hätte es vor zwei Jahren wohl niemand für möglich gehalten, dass eine Anwendung schon bald die klassische SMS ersetzen könnte. Mit seinem Ursprung auf dem iPhone, steht der WhatsApp Messenger mittlerweile auch für Android, Blackberry und Nokia bereit.

Vorteile des WhatsApp-Mesengers gegenüber der klassischen SMS

Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand, nicht zuletzt dass es bei bereits bestehender mobiler Datenflatrate, deutlich günstiger für den Nutzer ist als sich via SMS oder MMS zu unterhalten, sondern ermöglicht WhatsApp ganz andere Möglichkeiten. Nicht nur Texte, sondern Bilder, Videos, Musik, Sprachaufzeichnungen und viele weitere Medien (jedoch stets mit einer gewissen Dateigrößenbeschränkung) lassen sich über den kostenlosen Messenger verschicken.
Ganz praktisch dabei, dass die App automatisch das Telefonbuch durchsucht und Kontakte anhand derer Mobilfunknummer mit anderen WhatsApp-Usern verknüpft. Ein manuelles Hinzufügen von Kontakten zur Kontaktliste ist demnach überflüssig. [weiter]

Mit Wegwerfemailadressen gegen den Spam

Im Laufe der letzten Jahre hat die Anzahl der Spammails rapide zugenommen. Zwar wird versucht, diese Flut mit immer besser werdenden Filtern zu bekämpfen, doch die Spamer sind den Bekämpfern stets einen Schritten voraus. Schon lange werden E-Mail-Adressen nicht mehr nur auf Webseiten und in Internetforen gecrawlet, sondern ist ein richtiges Geschäft mit deren Handel entstanden.
Hast du dir bei Teilnahme an einem Gewinnspiel oder bei Registrierung in einer neuartigen Community schon einmal ernsthaft die Datenschutzbestimmungen (sofern überhaupt vorhanden) durchgelesen, was die Anbieter mit deinen Daten anstellen und dem du mit einem einfachen Klick zustimmst? Vermutlich nicht.

Statt dem üblichen hin und her Spiel mit den Spamfilter, tendieren immer mehr User dazu, ihre privaten E-Mails von denen der Webseiten zu trennen und legen sich für letztere eine separate Adresse an. Dies ist aber nicht nur mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden, sondern wird das Postfach ebenfalls schon bald an seine Grenzen stoßen. [weiter]

Windows Task-Manager einhändig öffnen

Über Jahre haben wir uns dem sogenannten Affengriff bedient, wenn ein Prozess unter Windows plötzlich nicht mehr reagierte und über den Task-Manager geschlossen werden musste. Seinen Namen hat dieser aufgrund seiner recht umständlichen Tastenkombination erhalten, bedarf es bei gleichzeitigem drücken der Tasten ALT + STRG + ENTF in der Regel zwei Hände um den Taskmanager von Windows zu öffnen.

Statt den Windows Task-Manager über den Affengriff zu öffnen, lässt sich dies ersatzweise auch mit den Tasten STRG + SHIFT + ESC bewerkstelligen. Diese Tastenkombination lässt sich einhändig ausführen, so dass nicht einmal mehr die Maus in der anderen Hand losgelassen werden muss und so ein effektiveres Arbeiten ermöglicht wird.

Übrigens dient der Task Manager nicht nur um abgestürzte Anwendungen zu beenden, sondern gibt unter Windows auch weitere nützliche Informationen, wie beispielsweise der Auslastung eines ausgeführten Prozesses und die der bestehenden Netzwerkverbindung, wie auch Auskunft über alle derzeit angemeldeten Benutzer.