Apple stellt iPad vor – Preise & Releasedatum des iPad

Ob nun seitens Apple gewollt oder nicht, seit Wochen brodelt die Gerüchteküche, mit welcher Tüftelei uns der Gigant als nächstes überraschen wird. Inoffizieller Quellen zu urteilen wolle man den Kunden mit einem Tablet-Computer überraschen.
Und siehe da, im Rahmen der heutigen Pressekonferenz (die Keynote 2010 wurde auch per LiveStream aus San Francisco ins Internet übertragen) hat Apple aus dem Gerücht ernst gemacht und präsentierte u. a. sein iPad, einem iPod/iPhone im XXL-Format.

Mit einer Größe von 242,8 x 189,7 x 13,4 mm und einem Gewicht von 680 g bzw. 730 g (mit 3G-Modul) verfügt das iPad über ein 9,7 Zoll großes Multitouchdisplay mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel.
Der verbaute Akku soll im Standby bis zu einem Monat durchhalten können und verrichtet im Betrieb stolze 10 Stunden (lt. Hersteller) seinen Dienst, ehe das iPad wieder an die Steckdose muss.

Softwaretechnisch sollen alle Anwendungen auf dem Apple iPad laufen, die ihren Dienst auch auf dem iPhone problemlos verrichten. Mit einer Anbindung an den iTunes-Store lassen sich diese bequem per Funk auf dem Gerät downloaden.

Die technischen Daten des Apple iPad im Überblick:

  • 9,7’’ IPS LCD Multitouchdisplay
    (1024 x 768 Pixel)
  • Apple A4 CPU 1GHz
  • 16/32/64GB FlashMemory
  • 30-Pin Dock Connector
  • WiFi 802.11n
  • Bluetooh 2.1 EDR
  • integriertes Mikrofon
  • 3,5mm Kopfhörer Anschluss
  • Lautsprecher
  • Beschleunigungsmesser
  • elektronischer Kompass

Um auch von unterwegs die Connectivität zu gewährleisten kann der Besitzer sein iPad mit einem optionalen 3G-Modul ausstatten und darüber hinaus auch die integrierte Bildschirmtastatur durch ebenfalls optional erhältliche externe Hardware erweitern.

Was wird das iPad kosten?

Die für die meisten wohl wichtigste Information über das Apple iPad ist vermutlich aber dessen Preis, welcher überraschender Weise – man denke nur ans iPhone – in meinen Augen bezahlbar ist: Für 499 Dollar soll die 16GB-Version des iPads seinen Besitzer wechseln, 100 Dollar mehr gibt man für 32 GB und weitere 100 Dollar oben drauf für 64 GB Speicher aus.

Zu haben sein wird das Gerät offiziell in etwa zwei Monaten, wobei auf die 3G-Version ein weiter gewartet werden muss. Eine Aussage zum Release des iPad in Deutschland sucht man derzeit jedoch noch vergebens, ebenfalls wie hierzulande die Preise ausfallen werden.

Anbei noch ein offizielles Produktvideo zum iPad von Apple:

Zur offiziellen (englischsprachigen) Produktseite des iPads von Apple, mit weiteren Informationen zum Gerät, geht es übrigens hier.

Dieser Artikel wurde am 27. Januar 2010 um 21:41 Uhr von Marcel geschrieben und unter Technik abgelegt. Dem Beitrag wurden folgende Tags zugeordnet: , , .

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel geschrieben

Leider kannst du dich an der Diskusion zu Apple stellt iPad vor – Preise & Releasedatum des iPad nicht beteiligen. Die Kommentarfunktion wurde vom Autor deaktiviert.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen