Meine Erfahrung mit dem Aufbau einer IKEA-Küche

Auch wenn man über den Aufbau von IKEA-Möbel immer wieder schlechtes hört, habe ich es im Rahmen meines Umzugs riskiert und eine schwedische Küche gegönnt. Im Rahmen dieses Blogbeitrags möchte ich meine persönliche Erfahrungen zum Kauf, dem Zusammenbau und meinen ersten Eindruck über die Verarbeitung äußern.

Die Küchenplanung

Während geschultes Personal im Küchenfachmarkt die Planung einer Einbauküche nach unseren Wünschen übernimmt, muss der Kunde bei IKEA selbst anlegen. Mittels einer kostenlosen (hauseigenen) Software kann der Kunde auf das Produktsortiment von IKEA zugreifen und seine Traumküche nach seinen Vorstellungen am Computer zusammenstellen. Dies geschieht entweder per Download auf dem heimischen PC oder direkt bei IKEA in der Küchenabteilung.

Meiner Meinung nach dürften selbst Computerlaien mit der Software zurecht kommen, denn zur Bedienung bedarf es nur weniger allgemeine Computergrundlagen. Vor Ort hilft bei der Benutzung des Programms aber auch gerne ein IKEA-Mitarbeiter.

Der Kauf bei IKEA in Duisburg

Mit der ausgedruckten Küchenplanung ab zu IKEA, ließ ich mir in der Küchenabteilung eine Liste mit den Regalnummern ausdrucken, in denen ich die Einzelteile meiner Küche finden konnte. Hierbei machte man mich gleichzeitig auf einen Fehler bei der Planung aufmerksam und korrigierte diesen.

Wer genügend Zeit mitbringt, der wird anschließend keinerlei Probleme bei dem Beladen des Einkaufswagens haben, denn der Ausdruck mit den Regal- und Platznummern ist recht übersichtlich und sortiert gestaltet. Gegen ein geringes Entgelt kann der Kunde aber auch das Personal durch die Regale schicken und die Bestellung auf den Einkaufswagen packen lassen. Diesen kostenpflichtigen Service habe ich mir jedoch gespart…

Der Aufbau der Küche

Wie bereits erwähnt und sicherlich vielen auch bekannt, wird IKEA-Möbeln ständig vorgeworfen, sie seien viel zu kompliziert zum Zusammenbauen, es würden einzelne Teile fehlen und hin und wieder auch mit Kratzern oder Macken geliefert werden.

Letzteres lässt sich nun mal eben nur schwer vermeiden und kommt nicht nur hin und wieder bei IKEA vor. In meinem Fall jedoch hatte ich Glück und der Inhalt aller Kartons war auch nur ohne einen Kratzer.

Ebenfalls fehlte es mir auch an keiner Schraube, denn schon beim Kauf hatte ich großen Wert darauf gegeben, nur fest verschlossene Kartons mitzunehmen. Viel mehr bereitete es mir sorgen, ob ich auch wirklich an alle aufgelisteten Paketstücke gedacht habe, hatte ich einzelte Positionen doch nicht abgehakt. – War aber letztendlich alles komplett!

Auch wenn ich mir im nachhinein denke, dass ich die Liste überhaupt nicht gebraucht habe, war sie beim ersten Schrank doch schon recht hilfreich, denn neben einer solchen mit den Regalplätzen, gab mir der IKEA-Mitarbeiter auch eine Zusammenstellung mit, welche Aussage darüber gibt, welcher Karton zu welchem Küchenschrank gehört.

Benötigte ich für den ersten Schrank noch recht viel Zeit – schließlich wollte ich nichts falsch machen – ließen sich die weiteren (mit Ausnahme zweier) ganz ohne Anleitung ruckzuck zusammenbauen. Lediglich im Bereich des Herds musste ich wieder einen Blick riskieren, denn einerseits mussten in die Schublade vier Löcher gebohrt werden (Schablone beiliegend) und andererseits war es dann doch verkehrt den Boden des Schrankes über die Dunstabzugshaube einzusetzen. ;-)
Kleinigkeiten wie ich finde, da bin ich weitaus schwierigere Zusammenbauten gewohnt, auch wenn IKEA sich vll. doch Gedanken machen sollte, wenigstens einen Satz unter den Zeichnungen in der Aufbauanleitung zu setzen, denn manchmal muss man schon kurz überlegen, wie etwas gemeint ist.
Außerdem sollte IKEA eine Schablone für die Türgriffe schon beilegen, nicht separat im Zubehör verkaufen. Ich für meinen Teil habe dies leider zu spät gemerkt, mir aber mit einem Stückchen Pappe meine eigene basteln können…

Der erste Eindruck

Für den von mir bezahlten Preis darf man keine massive Küche erwarten, aber das was man von IKEA geboten wird scheint tatsächlich seinen Preis mehr als wert zu sein! Viele Extras die mich dann doch überraschten und mir noch viel und sicherlich auch lange Freude bereiten wird.

Küche von IKEA

Dieser Artikel wurde am 2. Januar 2010 um 00:00 Uhr von Marcel geschrieben und unter Sonstiges abgelegt. Dem Beitrag wurden folgende Tags zugeordnet: , , .

Bisher wurde 1 Kommentar zu diesem Artikel geschrieben

Leider kannst du dich an der Diskusion zu Meine Erfahrung mit dem Aufbau einer IKEA-Küche nicht beteiligen. Die Kommentarfunktion wurde vom Autor deaktiviert.

Kommentar von Dominic am 26.12.2012 um 19:23 Uhr

Hallo zusammen! Ich möchte kurz als Fachmann eine persönliche Meinung zum Thema IKEA Küchen abgeben.
Wir haben schon ein paar mal im Kundenauftrag eine Ikea Küche aufgebaut. Nun als Tischlermeister ist das nicht gerade eine anspruchsvolle Aufgabe, und ich denke, das man auch als Heimwerker durch aus in der Lage ist eine Ikea Küche eigenständig auf zu bauen. Die Verpackung ist umfangreich und gut. Die Beschreibungen sind schlüssig und nachvollziehbar. Allerdings gehört schon etwas organisatorisches Geschick dazu bei der großen Anzahl an Einzelteilen den Überblick zu bewahren. Was die Verarbeitung betrifft, so legt Ikea hier im Verhältnis zum Preis echte Maßstäbe. Im Klartext, die Küchen sind für den geringen Preis echt nicht schlecht. Natürlich, hat das Material, die Verarbeitung nicht viel mit dem zu tun, was man beim Küchenfachmann bekommt. Allerdings, wenn man eine „Standard“ Küche für seine Mietwohnung sucht, in der man evtl. nur 3-5 Jahre wohnt eine wirtschaftlich sinnvolle Alternative. Zusammengefasst bekommt man für den kleinen Geldbeutel, mit viel Eigenleistung eine echte Küche.
Wir wünschen allen Heimwerkern viel Erfolg.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen