PayPal wird zur Pflicht für eBay-Verkäufer

Meiner Meinung nach war es nur eine Frage der Zeit, bis eBay PayPal zur Pflichtzahlungsoption für Verkäufer machen wird, schließlich verdient sich das Onlineauktionshaus durch die zusätzlich anfallenden Gebühren bei dieser Zahlungsweise ein goldenes Näschen.

In seinem gestern verschickten Newsletter kündigte eBay verkündigte eBay erwartungsgemäß genau diesen Schritt: PayPal steht Verkäufern ab dem 25. Februar 2010 nicht mehr nur als freiwillig anzubietende Zahlungsoption zur Verfügung, sondern muss dem Käufer angeboten werden!
Gilt diese neue Regelung vorerst nur für Verkäufer mit weniger als 50 Bewertungspunkten und solle dem Schutz des Kunden vor Missbrauch dienen, ist es sicherlich nur eine weitere Frage der Zeit, bis das Kriterium verschärft und PayPal irgendwann zur Pflichtzahlungsoption für alle eBay-Verkäufer wird.

Dieser Artikel wurde am 2. Februar 2010 um 11:25 Uhr von Marcel geschrieben und unter Shopping abgelegt. Dem Beitrag wurden folgende Tags zugeordnet: , .

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel geschrieben

Leider kannst du dich an der Diskusion zu PayPal wird zur Pflicht für eBay-Verkäufer nicht beteiligen. Die Kommentarfunktion wurde vom Autor deaktiviert.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen