Sony Ericsson springt auf Android 2.0 auf

Trotz anfänglicher Skepsis scheint sich Sony Ericsson nun doch noch von den Vorzügen des Android-Betriebssystem überzeugen zu lassen und will daher ebenfalls – so scheint es die DigiTimes in Erfahrung gebracht zu haben – seine Smartphones zukünftig mit dem noch recht neuen Google-OS anbieten.

Bis es soweit ist, wird aber letztendlich noch ein wenig Zeit vergehen, denn will Sony Ericsson das System erstmals mit Erscheinen von Version 2.0 des Androidsystems verwenden.

Übrigens eine recht erfreuliche Nachricht, denn je verbreiteter Android ist, desto mehr Interesse wird sich auch seitens der Software- und Spielentwickler finden.

T-Mobile bringt Android Update auf 1.5 für das G1

Ist es endlich soweit? – Meldungen von T-Mobile zu urteilen schon! Bereits im kommenden Monat will der Mobilfunkprovider das Update auf Version 1.5 für das G1 ausrollen, welches die von vielen Usern – wie auch mir – lang ersehnten Features mitbringen soll und somit das ganze wieder einen Schritt interessanter machen dürfte. Dies hat das G1 auch verdammt nötig, auch wenn nicht unbedingt nur das noch recht bescheidene Android-Betriebssystem an den schwachen Verkaufszahlen von weltweit 1 Mio. Geräten in sechs Monaten (Apple hat hierzu gerade einmal 74 Tage beim iPhone benötigt) schuld sein mag, sondern eben auch die nicht gerade stylische Gehäuseoptik.

Die wichtigsten Änderungen des Updates sind wohl mit Abstand:

  • die virtuelle Tastatur
  • die automatische rotation der Bildschirmanzeige
  • die vollständige Unterstützung des Protokolls für Bluetooth-Headsets
  • sowie die Videofunktion für die integrierte Kamera

Für mich als Nutzer der Dienste – Datenschutz lässt grüßen – sicherlich nie ein Problem gewesen, erlaubt das G1 mit Firmware 1.5 dessen Betrieb auch ohne einen Google-Account. Dies war/ist in den älteren Versionen des Betriebssystems noch zwingend erforderlich gewesen. Ob ein nachträgliches ändern bzw. wechseln der Benutzerkonten möglich sein wird, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt. [weiter]

Kleiner Test zum Sony VAIO VGN-SR29VN/S

Auch wenn die Vorteile eines stationären Desktop-Computers ganz klar auf der Hand liegen, gibt es aber auch diejenigen, die für ein Notebook sprechen. Wichtigster Kaufgrund hierbei mag die Mobilität sein, anders jedoch sieht es in Sachen Austausch der Hardware (z. B, bei einem Defekt) aus.
Letztendlich aber habe ich den Schritt gewagt und möchte im Rahmen dieses Beitrags, meinen ganz persönlichen Eindruck vom Sony VAIO VGN-SR29VN/S wiedergeben, zumal es sich hierbei preislich gesehen um kein Einstiegsmodel mehr handelt. [weiter]

Canon EOS 500D ab Mai 2009 in Deutschland erhältlich

Wieder einmal beweist es Canon mir, dass es nicht immer das neuste sein muss. Mit der Canon EOS 500D will man ab Mai die bisherige 450D ablösen, bringt meiner Meinung aber nach viel zu wenige Anreize um über einen Wechsel der 450D auf die 500D nachzudenken, ähnlich wie damals der Schritt von der EOS 350D auf 400D, so dass es bei mir wohl (frühstens) erst wieder bei der EOS 550D der Fall sein wird.

Die Features der Canon EOS 500D im Überblick:

  • 15,1 Megapixel CMOS-Sensor
  • DIGIC 4 Bildprozessor
  • 9-Punkt-AF-System
  • Aufzeichnung von 1080p Full HD Movies
  • Lichtempfindlichkeit bis ISO 12.800
  • 3,4 B/s; Pufferspeicher für bis zu 170 JPEG-Bilder
  • 7,62 cm (3,0-Zoll) ClearView LCD-Monitor (mit Live-View-Modus)
  • EOS Integrated Cleaning System
  • HDMI-Anschluss

Die Canon EOS 500D wird ab Mai 2009 für etwa 769 EUR (nur Body) in Deutschland erhältlich sein. Für das Kit mit EF-S 18-55 IS wird man ca. 899 EUR verlangen, im Bundle der EOS 450D mit dem EF-S 18-200 IS immerhin schon 1299 EUR. [weiter]

Neue Firmware fürs iPhone steht in den Startlöchern

Kein Gerücht, sondern Wirklichkeit! Apple hat verschiedene US-Journalisten für den 17. März 2009 eingeladen, um auf Details zur kommenden (neuen) iPhone-Firmware einzugehen. Gerüchten zu urteilen soll es sich hierbei um die Version 3.0 des iPhone-OS handeln, welches nach Angaben von BoyGeniusReport nicht nur die MMS-Funktion vollständig unterstützt, sondern auch ermöglicht, das iPhone via USB-Kabel oder Bluetooth als Modem zu nutzen.

Daran glauben, dass gleichzeitig auch ein iPhone 4G erscheint, mag derzeit jedoch noch niemand, auch wenn es durch das Update nah liegt, dass Apple schon bald die dritte Gerätegeneration vorstellen wird. [weiter]

Eröffnung der CeBIT 2009

Endlich ist es soweit, die CeBIT 2009 wurde heute morgen durch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ex-Terminator Arnold Schwarzenegger eröffnet. Auch wenn die diesjährige Messe um etwa ein viertel gegenüber des Vorjahres geschrumpft ist, dürfen wir gespannt schauen, was uns die Aussteller präsentieren werden.

Eröffnung der Cebit 2009 (Merkel und Schwarzenegger)

Eventuell geht es auch für mich am Wochenende noch nach Hannover, vorher ist leider kein Frei zu bekommen. Mal sehen ob ich mir den Wochenendstress wirklich antue. ;-)

Vodafone kündigt Android-Smartphone Magic an

Nachdem das G1 von T-Mobile nun seit knapp drei Wochen auf dem deutschen Markt verfügbar ist, hat nun auch Vodafone sein Interesse an Android als Betriebssystem angekündigt und präsentierte (überraschenderweise) auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona das Vodafone Magic, sozusagen das G2, welches wie das G1 ebenfalls aus dem Hause HTC stammt.

Anders als T-Mobiles G1 kommt das Vodafone Magic ohne Hardwaretastatur aus, was das Gerücht bestätigt, dass in einem der kommenden Firmwareupdates eine auf Software basierende Lösung kommen wird. Entsprechend dünner und leichter ist das Vodafone Magic.

Wie das G1, verfügt das Magic ebenfalls über einen 3,2 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixel sowie einem Trackball zur Steuerung. Ein 528-MHz-Qualcomm-Prozessor stellt das Herzstück des Geräts dar, welches wie das G1 über ein 512 MB großes ROM (192 MB RAM) verfügt.

Erfreulicher Weise wird das Vodafone Magic mit einem 1.340 mAh Akku ausgeliefert und hält nach Herstellerangaben im GSM-Betrieb bis zu 7,5 Stunden durch, bei UMTS immerhin noch 6,7 Stunden, also knapp jeweils eine Stunde länger als das G1 nach Angaben des Herstellers halten soll. Im Standby-Modus ist nach maximal 27,5 Tagen Schluss. [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen