Bluescreen unter Windows 7 anzeigen statt neustarten

Seit Windows XP SP2 hat sich einiges im Bezug auf die Stabilität bei Microsofts Betriebssystem getan. Vorbei die Zeiten, in denen ein Systemabsturz schon beinahe zur Tagesordnung gehörte, wie der morgentliche Toilettengang. Windows ist stabiler geworden, keine Frage, aber einen Freifahrtschein vor Abstürzen hat auch Windows 7 noch nicht ganz!

Microsoft gibt zwar an, dass der Bluescreen unter Windows 7 der Vergangenheit angehört – dies war nebenbeigesagt auch schon unter Windows Vista der Fall – nicht aber, dass er lediglich durch einen automatischen Reboot des Computers ersetzt wurde. Windows stürzt zwar seltener, aber nach wie vor noch ab. Statt einen Bluescreen angezeigt zu bekommen, startet der PC bzw. das Notebook von nun an einfach neu.

Was man sich dabei seites Microsoft gedacht hat, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft! Vermutlich nutzt man dieses vermeintliche Feature rein zu Werbezwecken. Wärend des den Computerlaien vielleicht freuen mag den blauen Bildschirm endlich nicht mehr zu sehen, stört es mich dagegen keine Informationen mehr über den Grund eines Absturzes angezeigt zu bekommen, denn statt den Fehlercodes die der Bluescreen liefert, startet der Computer einfach neu. [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen