Der Domino Day 2009 schafft einen neuen Rekord

Auch wenn der Domino Day in meinen Augen betrachtet immer ein Stückchen langweiliger wird, sind Robin Weijers und sein Team weiterhin in der Lage, Rekorde zu knacken.

Gestern Abend war es wieder soweit, mit dem Domino Day 2009, welcher live von RTL übertragen wurde, fielen wieder Millionen von Dominosteine, welche recht aufwendig von insgesamt 90 Helfern in etwa drei Monaten aufgestellt wurden.

Anfänglich mit großem Zittern verbunden, nachdem einige Projekte nicht so fielen wie sie sollten und sich die Pleite von 2007 drohte zu wiederholen, konnte man mit stolz gegen Ende verkünden, dass mit 4 491 863 gefallenen Steinen der Weltrekord wieder einmal geknackt werden konnte und ein neuer Eintrag im Guiness Buch der Rekorde sicher ist.

Wer den Domino Day 2009 verpasst hat – an einem Freitagabend sicherlich nicht unwahrscheinlich – der kann sich bei Interesse die Wiederholung noch heute um 12:15 Uhr auf RTL ansehen. Sicherlich aber wird man seitens des Fernsehsenders auch die ein oder andere Zusammenfassung des gestrigen Abends zum Download oder als Stream noch online stellen.

Pay-TV via DVB-T – RTL macht mit Viseo+ den Anfang

Wie DWDL berichtet, wurde das ganze schon zu beginn des Jahres angekündigt, jedoch ist das Thema an mir bisher spurlos vorbeigezogen. Ab Mitte Oktober will der Fernsehsender RTL zusätzlich auch seine beiden Pay-TV-Sender RTL Crime und RTL Passion via DVB-T ausstrahlen, vorerst jedoch nur in der Region Stuttgart, ab Dezember auch in Halle/Leipzig.

Angeboten wird das Pay-TV-Angebot von Eutelsat visAvision unter dem Namen Viseo+. In den ersten sechs Monaten ist das Angebot für den Kunden kostenlos, danach werden für Passion und Crime im Paket Viseo+ Extra voraussichtlich monatlich 2,90 EUR fällig.

Interessierte müssen jedoch damit rechnen, sich einen neuen DVB-T-Receiver für rund 100 EUR anschaffen zu müssen, was besonders Besitzer eines Fernsehers mit integriertem DVB-T-Tuner nicht schmecken wird, denn durch einen anderen Übertragungsstandart, benötigt Viseo Plus einen MPEG4-tauglichen Receiver mit integriertem Conax-Verschlüsselungssystem.

Fraglich nun natürlich, wann auch Premiere Sky sein Programmangebot via DVB-T ausstrahlen, viele Haushalte wären sicherlich daran interessiert, verfügen derzeit jedoch weder über digitales Kabelfernsehen, noch eine Sat-Anlage (ggf. aus Mietrechtlichen gründen).
Hinter DVB-T – wenn auch mit einer geringeren Übertragungsrate als z. B. DVB-S – steckt noch sehr viel Potential, es sollte weiter an einem einheitlichen Standart gearbeitet werden und endlich auch andere (auch freie) Sender sich bemühen auf den Zug aufzuspringen.

Boxen: Vitali Klitschko vs. Chris Arreola (TV-Tipp)

Frühaufsteher oder Spätinsbettgeher aufgepasst, heute Nacht um 4:30 Uhr überträgt RTL, live aus dem Staples Center in Los Angeles, den WM-Boxkampf zwischen den Schwergewichten Vitali Klitschko (Dr. Eisenfaust) und Chris Arreola (The Nightmare).

Beide Boxer sind zuversichtlich und auch wenn es in der Schwergewichtsklasse typischerweise eher ruhig zugeht und ein sitzender Treffer ausreichend ist, denke ich, dass uns ein spannender Kampf erwartet.

Wer es so früh nicht raus schafft, der kann sich natürlich auch ab 10:45 Uhr die Wiederholung ansehen. Ich rate jedem jedoch dazu, die Zweit besser zu nutzen und wählen zu gehen!

Michael Jackson lebt doch nicht – Video ein Fake von RTL

Gestern ins Internet gestellt und bereits heute schon um die ganze Welt gegangen: Das Video welches beweisen soll, dass Michael Jackson noch lebt.

Ziemlich gut (wenn auch recht einfach) gemacht, glaubt man den Leichenwagen Jacksons – selbst das Kennzeichen (1276020) stimmt überein – in der Tiefgarage der Rechtsmedizin von Los Angeles zusehen, aus dem nach dem Halt eine Person im Jackson-Look springt und mit einem Helfer hinter die Tür der Garage verschwindet.

Während die Welt an den Beweis dafür glaubt, dass Michael Jackson demnach noch lebt, scheint es sich bei der Aufnahme um ein Fake-Video des Fernsehsenders RTL zu handeln, mit dem man die Verschwörungstheoretiker testen wollte. [weiter]

Video von Silvia G. – Beim Sex heimlich gefilmt

Verständlich, dass es einem Opfer wie Silvia G. sehr schlecht gehen muss, nachdem sie erfahren hat, dass ihr Exfreund nicht nur heimlich beim Sex gefilmt, sondern das Video (ohne ihr Wissen und ohne ihr Einverständnis) auch ins Internet gestellt hat. [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen