Mit Wegwerfemailadressen gegen den Spam

Im Laufe der letzten Jahre hat die Anzahl der Spammails rapide zugenommen. Zwar wird versucht, diese Flut mit immer besser werdenden Filtern zu bekämpfen, doch die Spamer sind den Bekämpfern stets einen Schritten voraus. Schon lange werden E-Mail-Adressen nicht mehr nur auf Webseiten und in Internetforen gecrawlet, sondern ist ein richtiges Geschäft mit deren Handel entstanden.
Hast du dir bei Teilnahme an einem Gewinnspiel oder bei Registrierung in einer neuartigen Community schon einmal ernsthaft die Datenschutzbestimmungen (sofern überhaupt vorhanden) durchgelesen, was die Anbieter mit deinen Daten anstellen und dem du mit einem einfachen Klick zustimmst? Vermutlich nicht.

Statt dem üblichen hin und her Spiel mit den Spamfilter, tendieren immer mehr User dazu, ihre privaten E-Mails von denen der Webseiten zu trennen und legen sich für letztere eine separate Adresse an. Dies ist aber nicht nur mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden, sondern wird das Postfach ebenfalls schon bald an seine Grenzen stoßen. [weiter]

Anrufe von der Telefonnummer 0041325120486

Wieder mal bin ich dem Telefonspam zum Opfer gefallen! Nachdem nun Tag für Tag seit einer Woche dieselbe Rufnummer (0041325120486) in der Liste der verpassten Anrufen meines Telefon steht, hab ich es gestern (bedingt durch einen früheren Feierabend) doch tatsächlich geschafft ranzugehen und man versuchte mir gleich zu verklickern, ich hätte ein Lotto-Abo abgeschlossen und wollte meine Bankdaten haben. Auf meine Bitte Aufforderung die Spamanrufe zu unterlassen, gab es dann als kleine Belohnung gestern Nachmittag den nächsten, so dass die Nummer 0041325120486 direkt in der Spamliste der Telefonanlage gelandet ist.

Man beachte, dass sich die Spamer durch das am 4. August 2009 in Kraft getretene Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Werbeanrufe nicht beeindrucken lassen, sondern ganz einfach für Abhilfe gesorgt haben, indem sie einen ausländischen VoIP-Anschluss nutzen und somit weiterhin recht anonym für uns Verbraucher in Deutschland bleiben.

Ggf. sollte darüber nachgedacht werden, allgemein eingehende Anrufe aus dem Ausland zu sperren und eben nicht nur die o. g. eine aus der Schweiz.

Anruf von der Telefonnummer 01805326612

Beruflichbedingt gehört der Telefonspam bereits seit Jahren zur Tagesordnung. Es vergeht wirklich kein Tag, an dem nicht ein solcher Anruf kommt, bei dem man uns seine Leistungen – typischer Weise Branchenbucheinträge – per Telefon anbietet.

In der Regel wird immer gleich der Geschäftsführer verlangt, zu dem wir solche Anrufe auf Anweisung natürlich nicht durchstellen. Will man uns (wie heute) nicht sagen worum es geht, stellen wir entsprechend auch nicht durch und belehren den Anrufer, dass wir ohne zu wissen worum es geht, keine Telefonate durchstellen, da der Chef für Kleinigkeiten nicht gestört werden möchte, kommt dann meist doch zu Tage, worum es geht (Versicherungen, Lotto, Büromaterial, etc.) und man lehnt dankend ab. [weiter]

SMS von 01623623029 – Vorsicht!

Beim SMS-Empfang von mir unbekannten Rufnummern bin ich immer recht vorsichtig und antworte nicht gleich drauf, egal wie verlockend die Versprechen sind, denn in der Regel verbirgt sich hinter solchen Nachrichten eine teure Sonderrufnummer.

Im Verlauf des Tages jedoch erhielt ich eine SMS mit der Absendernummer 0162 3623029, einer wie es scheint ganz normalen Handynummer:

Info Ihrer Bildbearbeitungsbox.Die Bildmitteilung, die Sie erhalten haben können Sie jetzt auf Ihr Mobiltelefon laden. Antworten Sie mit MMS, um diese abzurufen.

Was für eine Bildbearbeitungsbox? Warum werden Bilder MMS-typisch nicht automatisch auf mein Handy geleitet? Und irgendwoher kenn ich die Rufnummer doch! Genau, Björn hatte die Tage über eine SMS von dieser Rufnummer berichtet und gewarnt. [weiter]

Und wieder eine (gefälschte) Rechnung mit Trojaner im Anhang

Von Spam und Viren lasse ich mich bei E-Mails eigentlich nicht blenden. Heute Morgen jedoch war ich leicht irritiert, als ich plötzlich auf mein Firmenpostfach eine Nachricht von einem Inkassobüro mit einem gewissen Herrn Tesch als Geschäftsführer bekam. Dieser Name war mir in der Firma recht bekannt, zwar nicht im Zusammenhang mit einer Inkassoverein, dafür aber in einem anderen als Lieferant von uns.

Sehr geehrte Damen und Herren!
Die Anzahlung Nr.589071463823 ist erfolgt Es wurden 1228.00 EURO Ihrem Konto zu Last geschrieben.
Die Auflistung der Kosten finden Sie im Anhang in der Datei: Rechnung.

Alle unsere Rechnungen sind mit einem Sicherheitszertifikat versehen – der ist fuer Sie nicht von Bedeutung

TESCHINKASSO Forderungsmanagement GmbH

Geschaeftsfuehrer: Siegward Tesch
Bielsteiner Str. 43 in 51674 Wiehl
Telefon (0 22 62) 7 11-9
Telefax (0 22 62) 7 11-806

Ust-ID Nummer: 212 / 5758 / 0635

Amtsgericht Koeln HRB 39598

Dennoch war mein Misstrauen geweckt, denn welches Inkassobüro meldet sich auf diesen Weg bei einem Gläubiger? Und warum meldet man sich als solches, wenn man darüber informiert, dass der Rechnungsbetrag vom Konto eingezogen wurde? [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen