Vorsicht! Wieder gefälschte UPS E-Mails im Umlauf

Irgendwie scheint es wieder eine dieser Wochen zu sein, in denen sich eine ünerwünschte E-Mail nach der anderen an dem installierten Spamfilter vorbei schleicht. War man gestern noch auf meine PayPal-Zugangsdaten aus, gaukelt man mir heute vor, eine UPS-Sendung nicht zustellen zu können. Allein schon die verwendete E-Mail-Adresse – depraves***@sirtec.ru (aus datenschutzrechtlichen Gründen gekürzt) – ist ein Indiz dafür, dass diese Nachricht nicht von UPS stammt.

Betreff: UPS Tracking Number AR7O1YT

Dear customer!

Unfortunately we failed to deliver your postal package sent on the 23rd of June in time because the recipient’s address is erroneous.
Please print out the invoice copy attached and collect the package at our department.

Your United Parcel Service of America

Als Anlage ein 27.8KB-großes Zip-Archiv (M93c05c5a.zip) mit einer als Excel-Tabelle getarnten (Programmsymbol) ausführbaren Anwendung (M93c05c5a.exe) Inhalt.

UPS Trojaner E-Mail

Schlagen weder AntiVir noch Kaspersky Alarm, heißt dies natürlich nicht, dass sich hinter diesem Anhang kein Virus oder Trojaner versteckt und macht das ganze somit umso gefährlicher. [weiter]

Anzeichen/Symptome der Schweinegrippe

Nachdem die Vogelgrippe vor ein paar Jahren noch in aller Munde und dank der zahlreichen Meldungen irgendwann nur noch nervig war, haben die Medien nun einen neuen/weiteren Grippevirus gefunden, der aktuell die Schlagzeilen füllt: die Influenza-Epidemie (irreführend auch Schweinegrippe genannt). [weiter]

Und wieder eine (gefälschte) Rechnung mit Trojaner im Anhang

Von Spam und Viren lasse ich mich bei E-Mails eigentlich nicht blenden. Heute Morgen jedoch war ich leicht irritiert, als ich plötzlich auf mein Firmenpostfach eine Nachricht von einem Inkassobüro mit einem gewissen Herrn Tesch als Geschäftsführer bekam. Dieser Name war mir in der Firma recht bekannt, zwar nicht im Zusammenhang mit einer Inkassoverein, dafür aber in einem anderen als Lieferant von uns.

Sehr geehrte Damen und Herren!
Die Anzahlung Nr.589071463823 ist erfolgt Es wurden 1228.00 EURO Ihrem Konto zu Last geschrieben.
Die Auflistung der Kosten finden Sie im Anhang in der Datei: Rechnung.

Alle unsere Rechnungen sind mit einem Sicherheitszertifikat versehen – der ist fuer Sie nicht von Bedeutung

TESCHINKASSO Forderungsmanagement GmbH

Geschaeftsfuehrer: Siegward Tesch
Bielsteiner Str. 43 in 51674 Wiehl
Telefon (0 22 62) 7 11-9
Telefax (0 22 62) 7 11-806

Ust-ID Nummer: 212 / 5758 / 0635

Amtsgericht Koeln HRB 39598

Dennoch war mein Misstrauen geweckt, denn welches Inkassobüro meldet sich auf diesen Weg bei einem Gläubiger? Und warum meldet man sich als solches, wenn man darüber informiert, dass der Rechnungsbetrag vom Konto eingezogen wurde? [weiter]

Gefälschte UPS-E-Mails im Umlauf

Heute Morgen fand ich eine E-Mail von UPS in meinem Firmenpostfach, man könne wegen einer falschen Lieferadresse ein Paket nicht an mich ausliefern und ich möge doch den beigefügten Lieferschein ausdrucken und das Paket mit diesem selber bei UPS abholen.

Sehr Misstrauisch – da die UPS-E-Mails anders aussehen – habe ich mir die Anlage einmal genauer angesehen und hinter der sich im Anhang befindenden Datei UPS_Lieferschein_8102.zip versteckte sich eine lt. Virenscanner als Trojan horse SHeur.BWIM verseuchte EXE-Datei. [weiter]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbedingungen zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen